Durham Cathedral

Eine Seefahrt, die ist lustig…

Leuchtfeuer Ijmuiden Hafen
Leuchtfeuer Ijmuiden Hafen

Es ist schon spät, irgendwann nach Mitternacht. Ich liege in meiner Koje auf der Fähre von Newcastle nach Ijmuiden und versuche zu schlafen. Was sich im Wetterbericht nüchtern mit „Doggerbank – bis Windstärke 7“ angekündigt hatte, verschafft uns grade eine unruhige nächtliche Überfahrt. Das Schiff stampft die mehreren Meter hohen Wellen rauf und runter. Das macht mir nichts, bis jetzt war ich immer „seefest“, mir wird nicht schlecht.

Erste Welle, zweite Welle, dritte Welle – boom! Alle paar Wellen passt der Rhythmus vom Schiff nicht mehr zum Rhythmus vom Meer und die Fähre kracht in die nächste große Welle – ich bin wieder wach.

ruhige Nordsee auf der Hinfahrt
ruhige Nordsee auf der Hinfahrt

Übers Wochenende waren wir im Nordosten von England, in Newcastle, der Stadt am Tyne, und in Durham.
Ich hatte schon von Durham Cathedral gelesen, doch das erste Mal richtig darauf aufmerksam geworden bin ich durch die Konzert-DVD „A winters night…“ von Sting, die in der Kathedrale von Durham aufgenommen worden ist. Sie zeigt neben der tollen Musik auch die außergewöhnliche Architektur der Kathedrale.

Die Kathedrale von Durham

Durham Cathedral steht zusammen mit der Altstadt und Durham Castle auf einer Felseninsel im Fluß Wear. Burg und Kathedrale wurden 1986 in die Liste des UNESCO-Welterbe aufgenommen, da sie bedeutende Beispiele für die normannische Architektur in England sind.

Durham Castle & Cathedral
Durham Castle & Cathedral
Durham Castle
Durham Castle
Durham Castle Ansicht Fluß
Durham Castle

 

 

Die Kathedrale erhebt sich hoch über die Bäume, sie wirkt mit den für frühgotische englische Kirchen typischen eckigen Türmen (die für mich immer aussehen, als würde das Dach fehlen) von außen groß und kantig.

Durham Cathedral SeitenansichtDurham Cathedral TurmTürklopfer groß

Als wir ankamen, wurde gerade die heilige Messe gefeiert. Der Chor sang und gab uns gleich eine Kostprobe der schönen Akustik der Kirche. Für mich unterschied sich dieser anglikanische Gottesdienst in seinem Ablauf kaum von einem katholischen, nur dass hier drei Geistliche die Messe gemeinsam zelebrierten.

Wilkommen in Hogwarts!
Wilkommen in Hogwarts!

Nach dem Ende des Gottesdienstes führte uns unser erster Weg in den Kreuzgang, der sich von außen an die Kathedrale anschließt. Darauf habe ich mich besonders gefreut: Mit einem Schritt und einem breiten Grinsen im Gesicht stand ich in Hogwarts! Ja, ich gebe es zu, ich bin ein „Harry Potter“ Fan und dieser Innenhof mit seinen schönen Arkadengängen wurde in den „Harry-Potter“-Filmen 1-3 als Drehort für das Zaubererinternat „Hogwarts“ genutzt.

Nachdem wir eine Runde durch den stillen Kreuzgang geschlendert sind, ging es zurück in die Kathedrale und dort in die an der Westseite gelegene Galilaea Chappel. In der Kapelle befindet sich das Grab von Beda Venerabilis, einem angelsächsischem Benediktinermönch, der als einer der bedeutensten Gelehrten des Frühmittelalters gilt.
Zurück im Mittelschiff der Kirche fielen uns direkt die verzierten Pfeiler und Säulen ins Auge. Auch das Kreuzrippengewölbe der Decke, welches schon ein charakteristisches Element der gotischen Architektur vorwegnimmt, wird von Zickzackmustern begleitet. Diese typischen normannischen Schmuckformen waren zur Zeit des Kathedralenbaus neuartig und sollten die engliche Architektur noch weiter beeinflussen.
Wir schlenderten weiter das Hauptschiff der Kathedrale entlang. Hinter dem Chorbereich findet man auf einer kleinen Empore den Sarg des heiligen Cuthbert von Lindisfarne, dem Namenspatron der Kathedrale, der im 7. Jahrhundert lebte.

Durham Cathedral & River WearNach der ausgiebigen Erkundung führte uns unser Spaziergang an den Nebengebäuden der Kathedrale, die inzwischen zum größten Teil zur Universität von Durham gehören, entlang, hinunter zum Fluß Wear.

Der Wear fließt eher gemächlich durch diesen Teil der Stadt und irgendwie wünsche ich mir grade, dass das Meer hier im Moment genau so ruhig ist, wie der Fluß auf seinem Weg vorbei an Durham Cathedral, damit ich endlich schlafen kann…

Hier findest du mehr Informationen zu Durham Cathedral und Durham Castle.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, teile ihn auf

Schreibe einen Kommentar