Schlösser Augustusburg und Falkenlust

Bilderbogen Schlösser Augustusburg und Falkenlust

Bei Brühl denken die meisten zuerst an einen Freizeitpark mit Achterbahnen und Showprogramm. Doch Brühl hat auch eine der ältesten deutschen Welterbestätten zu bieten: die Schlösser Augustusburg und Falkenlust stehen seit 1984 als „erste Meisterwerke des deutschen Rokoko“ auf der Welterbeliste der UNESCO und feiern 2015 ihr 30jähriges Welterbestätten – Jubiläum.

Für Rheinländer wie uns, ist Brühl ein gutes Ziel für einen Tagesausflug. Man kann im französischen Gartenparterre von Schloss Augustusburg spazieren gehen, die Sonne genießen oder durch den Park weiter bis zum Jagdschloss Falkenlust laufen. Der Eintritt in den Park ist frei, die beiden Schlösser können gegen Eintrittspreis besichtigt werden. Hierbei lohnt es sich auf jeden Fall, die für Augustusburg angebotenen Führungen (teilweise im Eintrittspreis enthalten) zu nutzen, um viele interessante Details über das Schloss, seinen Erbauer Kurfürst und Erzbischof Clemens August und die Epoche des Rokoko zu erfahren. Falkenlust besichtigt man am besten mit einem Audioguide. Man tappt dabei recht unbeholfen durch das kleinere Jagdschloss, da man die in Museen weit verbreiteten, großen Filzpantoffeln als Schuhüberzieher bekommt, so dass elegantes Laufen einfach unmöglich ist.

Die Bildergalerie zeigt Außenaufnahmen von beiden Schlössern und dem Schlosspark. Weitere Informationen findest du auf der sehr ausführlichen Internetseite der Schlösser Brühl.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, teile ihn auf

Schreibe einen Kommentar